SexLex: Wechseljahre

Wechseljahre
Meistens werden zwischen dem 45. und 50. Lebensjahr bei einer Frau die Eisprünge und damit auch die Monatsblutungen seltener und hören schließlich ganz auf. Sie kann jetzt nicht mehr schwanger werden. Weil sich durch diesen Vorgang auch bei den Hormonen etwas ändert, kann es sein, dass eine Frau ein oder zwei Jahre Umstellungsschwierigkeiten hat. Ihr wird vielleicht öfter schwindlig oder plötzlich sehr warm oder sie schläft oft schlecht. Wenn die Beschwerden sehr schlimm sind können sie ärztlich behandelt werden.
Auf die Lust einer Frau hat diese Veränderung keinen Einfluss. Spaß am Sex haben können alle Menschen solange sie leben.