SexLex: Viagra

Viagra
ist ein Medikament von der Firma Pfizer, das zur Behandlung männlicher Impotenz (besser Erektionsstörungen) verwendet wird. Es ist das erste Medikament zur Behandlung männlicher Erektionsstörungen, das oral eingenommen werden kann. Es wurde am 27. März 1998 in den USA und auch in Deutschland zugelassen.
Der Wirkstoff der Pille heißt Sildenafil. Im Unterschied zu anderen Substanzen, die beispielsweise direkt in den Schwellkörper des Penis gespritzt werden - hat dieser Wirkstoff keine gefäßerweiternde Wirkung. Es hemmt vielmehr das Enzym Phosphodiesterase vom Typ 5, das die Erschlaffung der glatten Penismuskulatur erschwert. Erst nach Entspannung der beiden Schwellkörper kann jedoch vermehrt Blut in die schwammartigen Hohlräume einströmen, so dass eine Erektion zustande kommt.
Es ist rezeptpflichtig (Arzt oder Urologe) und nicht ohne Verschreibung erhältlich.