SexLex: Triebverbrecher

Triebverbrecher
Eine veraltete Bezeichnung für Sexualstraftäter.
Man wollte damit ausdrücken, dass die Täter von ihren sexuellen Wünschen so stark getrieben werden, dass sie versuchen, ihre Befriedigung mit Gewalt von anderen zu bekommen. Zum Beispiel durch Vergewaltigung oder sexuellen Missbrauch von Kindern.
Häufig wurde (und wird manchmal noch heute) diese Erklärung gleichzeitig als Entschuldigung der Tat benutzt. Der Straftäter wurde "von seinen Trieben überwältigt", konnte "nicht mehr klar denken" und "wusste nicht, was er tat".
Zwar wird ein Teil der sexuellen Verbrechen tatsächlich von Irren begangen, viel häufiger sind es aber ganz normale Männer, und sehr selten auch Frauen, die anderen Menschen Gewalt antun, um sich sexuell zu befriedigen.