SexLex: Sinnlichkeit

Sinnlichkeit
Riechen, Schmecken, Hören, Sehen und Fühlen sind körperliche Sinne.
Sinnlichkeit meint die Fähigkeit, mit seinen Sinnen Reize aufzunehmen, die Gefühle und Gedanken in uns auslösen, und dabei Lust zu erleben.
Häufig wird im Zusammenhang mit Sexualität nur an Berührungen an den erogenen Stellen des Körpers und an das Sehen von erotischen oder pornographischen Bildern oder Filmen gedacht. Grundsätzlich können aber alle Sinne zur sexuellen Erregung und Befriedigung beitragen. Von jemandem, den man sehr mag, zu sagen, dass man ihn "gut riechen" kann, ist nicht nur ein Sprichwort. Der Geruch eines Menschen in den man verliebt ist, kann ausreichen, um total geil zu werden. Man kann den Geliebten oder die Geliebte von Kopf bis Fuß abschlecken und dabei herausfinden, wie unterschiedlich der Körper an verschiedenen Stellen schmeckt. Sich gegenseitig zu füttern kann ein sehr erotisches Vorspiel sein.
Zur Sinnlichkeit gehören auch Phantasie und Mut zum Ausprobieren. Auf einer gemeinsamen Entdeckungsreise zur Lust kann man herausfinden, wie vielfältig die Sexualität ist.