SexLex: Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch
Von einer Ärztin oder einem Arzt wird mit einem Gerät der Inhalt der Gebärmutter entfernt. Normalerweise geschieht das mit der Absaugmethode.
In Deutschland darf eine Abtreibung zurzeit in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft gemacht werden, und auch dann nur, wenn die Frau vorher zu einem Gespräch in einer Beratungsstelle war. Diese Regelung nennt man die Fristenregelung.
Ein Schwangerschaftsabbruch bis zur Geburt ist auch bei einer Gefahr für das Leben oder die körperliche oder seelische Gesundheit der Schwangeren, welche nur durch einen Schwangerschaftsabbruch abgewendet werden kann, möglich. Dann besteht Straffreiheit während der gesamten Zeit der Schwangerschaft. Dies nennt man eine medizinischen Indikation. In dem deutschen Gesetzbuch steht das Abtreibungsrecht im § 218.