SexLex: Samen

Samen
Die männlichen Zellen mit denen eine Eizelle befruchtet werden kann. Man sagt auch Samenzellen, Samenfäden oder mit einem Fremdwort Spermien dazu.
Die Samenzellen entstehen in den Hoden. Sie sind nur ungefähr 0,04 mm lang, also so klein, dass man sie nur unter einem Mikroskop sehen kann. Bei starker Vergrößerung erkennt man, dass eine Samenzelle so ähnlich aussieht wie eine Kaulquappe. Im Kopf ist der Zellkern mit den Erbinformationen, der für die Befruchtung der Eizelle wichtig ist. Der Schwanz kann sich bewegen und wird gebraucht, damit die Zelle sich bewegen und durch Scheide und Gebärmutter bis zum Ei schwimmen kann.