SexLex: Portiokappe

Portiokappe
Ein Verhütungsmittel für die Frau. Es wird auch Muttermundkappe oder Gebärmutterhalskappe genannt.
Die Portiokappe funktioniert ähnlich wie das Diaphragma. Sie verhindert das Eindringen der Samenzellen in die Gebärmutter. Eine kleine Gummikappe wird zwanzig Minuten vor dem Geschlechtsverkehr mit ein wenig samenabtötender Creme gefüllt und in der Scheide wie ein kleines Hütchen über den Muttermund gestülpt. Dort saugt sie sich fest und kann auch beim miteinander schlafen nicht mehr abrutschen.
Die richtige Form und Größe muss bei einer frauenärztlichen Untersuchung festgestellt werden. Die Frau muss das Einsetzen und Herausnehmen etwas üben, dann ist die Benutzung relativ einfach und sehr sicher. Für Mädchen oder Frauen, denen es unangenehm ist, sich in die Scheide zu fassen ist dieses Verhütungsmittel allerdings nicht geeignet.