SexLex: Pille

Pille
Ein Verhütungsmittel für die Frau.
Es ist ein Medikament, das die künstlich hergestellten Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen enthält. Normalerweise regeln diese Stoffe die Reifung der Eizelle und den Eisprung. Während der Schwangerschaft werden sie verstärkt vom Körper der Frau produziert, um den Eierstöcken zu signalisieren, dass dieser Vorgang unterbrochen werden soll.
In der Pille sind die Hormone so dosiert, dass sie diesen Effekt nachmachen. Außerdem bewirken sie eine Verfestigung des Schleims im Gebärmuttereingang, so dass die Samenzellen nur noch schwer hereinkommen können. Auch die Gebärmutterschleimhaut wird so verändert, dass sich kein Ei mehr einnisten kann.
In jeder Pille ist die Hormonmenge für 24 Stunden enthalten, deshalb muss sie täglich genommen werden. Wird sie länger als 12 Stunden vergessen, sinkt der Hormonspiegel im Blut so weit ab, dass die Eierstöcke wieder reife Eier produzieren können.
Eine Pillenpackung enthält meistens 21 Tabletten. Wenn eine Frau neu anfängt mit der Pille, muss sie die erste am ersten Tag ihrer Monatsblutung nehmen. Wenn die Packung aufgebraucht ist, macht sie eine Pause von sieben Tagen, in der es zur Blutung kommt. Es gibt auch Sorten mit 28 Pillen, dann enthalten die letzten 7 keine Hormone. Sie sollen nur helfen, in der Pause nicht durcheinander zu kommen und den Anfangstag der neuen Packung nicht zu versäumen.
Die Pille ist ein rezeptpflichtiges Medikament. Sie muss von einer Frauenärztin verschrieben werden. Normalerweise wird dafür vorher eine Untersuchung gemacht und die Ärztin bespricht mit der Frau, welche Sorte am besten für sie geeignet ist.
Manche Frauen bekommen Probleme mit Nebenwirkungen der Pille. Häufige Übelkeit, Gewichtszunahme oder Zwischenblutungen können ein Zeichen sein, dass die Pille nicht vertragen wird. Oft verschwinden diese Nebenwirkungen nach zwei bis drei Monaten, wenn der Körper sich an das Medikament gewöhnt hat. Trotzdem sollte die Frau ihre Ärztin informieren und eventuell mit ihr besprechen, ob sie eine anderer Sorte ausprobieren kann.
Die Pille gilt als das sicherste Verhütungsmittel gegen Schwangerschaften, das wir zur Zeit haben. Dafür muss aber unbedingt beachtet werden, dass der Schutz sofort verloren geht, wenn eine Pille vergessen wird. Durch Erbrechen oder Durchfall kann verhindert werden, dass die Hormone vom Körper aufgenommen werden. Außerdem gibt es Medikamente, die die Wirkung der Pille aufheben, wenn sie gleichzeitig genommen werden. Meistens wird im Beipackzettel darauf hingewiesen. Um sicher zu gehen kann man in der Apotheke nachfragen.