SexLex: Mutterkuchen

Mutterkuchen
Ein Organ, das sich während der Schwangerschaft in der Gebärmutter der Frau bildet. Der Mutterkuchen ist mit dem Embryo durch die Nabelschnur verbunden und regelt die Versorgung des ungeborenen Kindes mit Nahrung und Sauerstoff und den Abtransport verbrauchter Stoffe. Nach der Geburt wird er ausgestoßen, deshalb spricht man dann auch von Nachgeburt.