SexLex: Minipille

Minipille
Eine Verhütungspille mit einer anderen Zusammensetzung. Sie enthält nur das Hormon Gestagen.
Diese Art Pille ist nicht so belastend für den Körper, aber auch viel unsicherer. Sie verhindert nicht den Eisprung sondern bewirkt, dass der Schleim im Gebärmuttermund sich verfestigt und keine Samenzellen in die Gebärmutter lässt. Außerdem wird die Schleimhaut in der Gebärmutter so verändert, dass sich ein befruchtetes Ei nicht einnisten kann.
Die Minipille muss jeden Tag sehr pünktlich eingenommen werden, auch während der Periode. Wenn sie mehr als zwei Stunden vergessen wird, wirkt sie schon nicht mehr.
Sie muss von einer Frauenärztin verschrieben werden.