SexLex: Gleichberechtigung

Gleichberechtigung
Häufig wird auch das Fremdwort ”Emanzipation” gebraucht.
In vielen Bereichen unserer Gesellschaft gibt es einseitige Verteilungen von Rechten und Pflichten. Zum Beispiel ist es immer noch üblich, die körperlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen als Begründung für verschiedene Geschlechterrollen, und damit auch unterschiedliche Rechte, zu gebrauchen.
Gleichberechtigung bedeutet dann, dass niemand auf Grund seines Geschlechts diskriminiert werden soll. Alle Menschen sollen die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben, darüber zu bestimmen, wie sie leben und sich verhalten wollen.
Diese Forderung der Frauenbewegung bringt auch Männern mehr Freiheit. Zum Beispiel das Recht, auch als Mann alle seine Gefühle zeigen zu dürfen und manchmal ängstlich oder schwach zu sein.
Mehr Gleichberechtigung für sich fordern auch Lesben und Schwule. Zum Beispiel kämpfen sie dafür, dass auch zwei Männer oder zwei Frauen heiraten dürfen. Außerdem wünschen sich viele, dass im Grundgesetz ein Artikel eingeführt wird, der es verbietet, einen Menschen auf Grund seiner sexuellen Orientierung zu benachteiligen.