SexLex: Eunuch

Eunuch
Bezeichnung für einen Mann, der durch Kastration zeugungsunfähig gemacht wurde. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und heißt wörtlich "Betthalter" oder "Bettschützer". Früher gab es in arabischen und asiatischen Ländern Eunuchen als Haremswächter, weil der Ehemann der Frauen im Harem sicher verhindern wollte, dass sie mit irgend einem anderen Mann schlafen konnten. Funktioniert hat das allerdings meist nicht. Wenn ein Mann seine Hoden verliert, kann er zwar keine Kinder mehr zeugen, seine anderen sexuellen Fähigkeiten bleiben aber erhalten. Die Vorstellung, dass Eunuchen eine hohe Stimme bekommen und fett und träge werden, ist also nur ein Märchen.