SexLex: Dreimonatsspritze

Dreimonatsspritze
Ein Verhütungsmittel, das alle drei Monate gespritzt werden muss. Dabei werden Hormone, wie sie auch in der Pille sind, im Körper gespeichert. Es ist aber viel schädlicher für die Gesundheit, weil auf einmal sehr viel von dem Medikament, das eine Frau sonst nur in kleinen Mengen als Tabletten einnimmt in den Körper gelangt.
Normalerweise bekommen diese Verhütungsspritzen deshalb nur Frauen, die aus irgendwelchen Gründen die Pille nicht nehmen und auch kein anderes Verhütungsmittel benutzen können.