SexLex: Bartwuchs

Bartwuchs
In der Pubertät wachsen beim Jungen nicht nur die Schamhaare, er bekommt auch Haare im Gesicht, über der Oberlippe, am Kinn und auf den Wangen. Man nennt den Bartwuchs auch ein sekundäres männliches Geschlechtsmerkmal, weil normalerweise nur Männern ein Bart wächst. Ab und zu kommt es aber auch vor, dass eine Frau viele männliche Hormone im Blut hat und dadurch ein wenig Bartwuchs bekommt. Wenn es sie sehr stört, kann sie elektrisch entfernen lassen.
Auch ob ein Mann sehr viel Barthaare oder nur wenige, manchmal auch fast gar keine, hat, wird von den männlichen Hormonen im Körper bestimmt. Außerdem sieht man einen Bart natürlich beim jemandem mit blonden Haaren viel weniger, als bei Schwarzhaarigen.