Häufig gestellte Fragen (FAQ): Dürfen Cousin und Cousine sich lieben?

Thema: Dürfen Cousin und Cousine sich lieben?

Frage, wie sie uns so oder ähnlich häufig gestellt wird:

Fragezeichen

Hallo,

meine Cousine und ich, wir sind ein Paar. Seit einiger Zeit machen wir uns darüber auch Sorgen, nicht zuletzt weil in der Verwandtschaft alles mögliche über unsere Beziehung gemunkelt wird. Dürfen wir eigentlich zusammen sein oder doch eher nicht?
Johannes* m 22 Jahre

Hier die Antwort vom pro familia sextra Online-Beratungsteam:

Ausrufezeichen

Hallo Johannes,

aus Ihrer Frage schließe ich, dass Sie daran grundsätzlich zweifeln. Und in der Tat sind Sie auch nicht der Einzige, der sich das fragt.

Zuerst mal: Cousin und Cousine dürfen sich lieben.
Es gibt, wenn ich das richtig sehe, im Wesentlichen zwei Dinge, die dafür verantwortlich sind, dass dies nicht selten in Zweifel gezogen wird:

Zum einen gibt es einen medizinischen Grund: Einige Erbkrankheiten werden über rezessive Gene weitergegeben. D.h. dass diese nur dann zum Ausbruch kommen, wenn sowohl bei der Mutter als auch beim Vater auf diesem Gen eine solche Krankheit sitzt. Da dies häufig nicht der Fall ist, weil entweder Vater oder Mutter ein Gen ohne Krankheit zum Erbgut des Kindes beisteuern, bekommt das Kind diese Krankheit auch nicht. Wenn Vater und Mutter blutsverwandt sind (z.B. Cousin und Cousine) erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das kranke Gen bei beiden vorkommt, falls in der Familie ein solches rezessives Gen mit einer Krankheit weitergegeben wird. Mit abnehmendem Verwandtschaftsgrad nimmt diese Wahrscheinlichkeit ab. Falls also ein Cousin-Cousine-Paar Kinder haben möchte, empfiehlt es sich, zuvor einen Arzt aufzusuchen, der sich damit auskennt und gegebenenfalls auch eine Genanalyse durchführen kann.

Bei jeder anderen Form der Liebe (also wenn's nicht direkt ums Kinderkriegen geht) ist dieser medizinische Grund allerdings ohne Belang.)

Der zweite Grund ist das sogenannte Inzesttabu: Dies ist ein in allen Kulturen anzutreffendes Phänomen. Es ist sozusagen eine Art ungeschriebenes Gesetz, das in den Köpfen aller Menschen wirksam ist, obwohl es nicht explizit gelehrt oder sonst wie vermittelt wird. Es besagt, dass zunächst Eltern und Kinder, dann aber auch Geschwister untereinander, keinen sexuellen Kontakt haben dürfen, v.a. keinen Geschlechtsverkehr und erst recht keine Kinder.

Über Ursache und Sinn dieses Tabus ist viel gerätselt und geschrieben worden. Eine bekannte Abhandlung stammt von Sigmund Freud, es gibt allerdings auch genügend nicht-psychologische Ideen dazu.

Die Cousin - Cousine-Beziehung ist in dieses Inzesttabu nicht eindeutig einzuordnen, sie fällt aber in aller Regel in seinen Dunstkreis. Deswegen wird auch heute noch viel gemunkelt oder auch offen dagegen gewettert, wenn irgendwo ein Cousin mit einer Cousine geht oder diese heiratet. Juristisch ist es bei uns aber nicht verboten.

Also: falls Sie Ihre Cousine lieben, ist das völlig in Ordnung.

Wie ihr mit den evtl. komischen Blicken Eurer Verwandtschaft etc. umgehen wollt, müssen Sie beide miteinander klären. Falls Sie also Gemunkel o.ä. bemerken, ist es wichtig, dass Sie sich darüber austauschen und besprechen wie es Ihnen damit geht.

Wenn es bereits ein großes Problem in Ihrer Beziehung darstellt und Sie nicht damit zurecht kommen, können Sie sich auch überlegen, ob Sie nicht mal mit Hilfe eines Dritten klären wollen, was Sie tun wollen, ob Ihnen also eine Paarberatung gut tun würde.

Solche Beratungen werden z.B. von pro familia (siehe Homepage, Link: www.profamilia.de/adressen, da sind alle pro familia - Stellen aufgeführt) oder von kirchlichen Eheberatungsstellen angeboten.)
Mit freudlichen Grüßen das sextra team

* Name von der Redaktion geändert


Weitere FAQs in der Kategorie: Sex and more

Weitere Kategorien: