Häufig gestellte Fragen (FAQ): Verhütung zusätzlich zu Kondomen?

Thema: Verhütung zusätzlich zu Kondomen?

Frage, wie sie uns so oder ähnlich häufig gestellt wird:

Fragezeichen

Hallo liebes sextra team,

ich habe eine Frage:
Ist es nötig zusätzlich zu Kondomen zu verhüten und wenn ja, was empfehlen Sie dann? Danke.
Reiner* m 22 jahre

Hier die Antwort vom pro familia sextra Online-Beratungsteam:

Ausrufezeichen

Hallo Reiner,

wenn für Sie als Alternative zur Pille das Kondom nicht in Frage kommt, hier einige andere Möglichkeiten der Verhütung:

Ob eine Spirale oder die Dreimonatsspritze bei Ihnen in Betracht kommt, müsste ihr Frauenarzt klären.
Als "weibliches" Pendant zum Kondom gibt es das Diaphragma. Eine Gummikappe die die Frau vor dem Verkehr in die Scheide einsetzt. Dabei gibt es verschiedene Größen; sie müssen von einer Ärztin oder Arzt ermittelt und angepasst werden. Kombiniert wird das "Scheidenpessar" (so ein anderer Name) mit einer samenabtötenden (spermiziden) Creme die auf das Diaphragma auf bestimmte Weise aufgetragen wird.

Wenn diese Methode richtig und gewissenhaft angewandt wird, ist sie so sicher wie das Kondom.

Wenn Sie ausführliche Informationen darüber wollen, wenden Sie sich an die örtliche PRO FAMILIA Beratungsstelle und vereinbaren Sie ein Gespräch oder lassen Sie sich Infobroschüren schicken: Dort kann auch das Diaphragma angepasst und das Einlegen geübt werden.
Zum Schluss noch einen dringenden Rat: Chemische Verhütungsmittel (Zäpfchen, Creme...) auf keinen Fall alleine anwenden - sie sind einfach zu unsicher!
Mit freundlichen Grüßen das sextra team

* Name von der Redaktion geändert


Weitere FAQs in der Kategorie: Rund um die Verhütung

Weitere Kategorien: