Häufig gestellte Fragen (FAQ): Dreimonatsspritze

Thema: Dreimonatsspritze

Frage, wie sie uns so oder ähnlich häufig gestellt wird:

Fragezeichen

Hallo,

ich suche nach Informationen über die ungefähren Kosten für die Dreimonatsspritze. Außerdem würde ich gerne wissen, wie sicher sie ist .
Vielen Dank und liebe Grüße
Claudia* w 23 Jahre

Hier die Antwort vom pro familia sextra Online-Beratungsteam:

Ausrufezeichen

Guten Tag Claudia,

die Drei-Monats-Spritze kostet etwa 30 Euro für 3 Monate.

Die Drei-Monats-Spritze besteht aus dem Progesteron Medroxyprogesteronacetat. Medroxyprogesteronacetat unterdrückt den Eisprung. Die kontinuierliche Zufuhr bewirkt auch eine typische Veränderung des Zervixschleimes. Die Viskosität wird erhöht und die Menge verringert, dadurch entsteht eine Barriere gegen die Spermien.
Zu den wichtigsten Nebenwirkungen der Drei-Monats-Spritze gehören Blutungsstörungen, d. h. Zyklusstörungen. Es kann sogar zur Amenorrhoe kommen, d. h. die Periode bleibt weg.
Nach 2-jähriger Behandlung tritt dies bei etwa 50 % der Anwenderinnen ein. Es kann nach Absetzen des Präparates sehr lange dauern (1 bis 2 Jahre) bis diese Zyklusstörungen verschwinden. Dies ist ein Grund, weswegen die Drei-Monats-Spritze bei Frauen, die noch einen späteren Kinderwunsch haben, nicht die erste Wahl einer Verhütungsmethode ist.

Weiter Informationen unter www.profamilia.de. Dort finden Sie unsere Broschüre „Hormonale Langzeitverhütung“.
Mit freundlichen Grüßen das sextra team

* Name von der Redaktion geändert


Weitere FAQs in der Kategorie: Rund um die Verhütung

Weitere Kategorien: