Häufig gestellte Fragen (FAQ): Selbstbefriedigung trotz Partnerschaft?

Thema: Selbstbefriedigung trotz Partnerschaft?

Frage, wie sie uns so oder ähnlich häufig gestellt wird:

Fragezeichen

Hallo liebes sextra team,

mein Problem ist Folgendes: Ich leide sehr darunter, dass mein Freund sich selbst befriedigt. Eigentlich haben wir doch eine gute Beziehung. Schlafen auch oft genug miteinander. Und trotzdem bekomme ich immer wieder mit, dass er nebenher auch noch onaniert. Ich halte das fast nicht aus und wir haben uns schon oft deswegen gestritten. Überhaupt nicht ertragen kann ich, dass er sich dann womöglich alle möglichen Sexszenen, auch mit andern Frauen, dabei vorstellt. Ich finde, er verletzt mich, wenn er das tut. Wie kann ich ihm das verständlich machen? Er kann es überhaupt nicht verstehen und beteuert, dass er mich sehr liebt und ich ihn einfach in Ruhe lassen soll.
Mit freundlichen Grüßen
Sara* w 19 Jahre

Hier die Antwort vom pro familia sextra Online-Beratungsteam:

Ausrufezeichen

Hallo Sara,

Onanieren ist sehr menschlich. Es ist normal, dass es jeder Mensch tut. Auch normal ist, dass beim Onanieren alle möglichen Phantasien in der Vorstellung des betreffenden Menschen sind.
Gedanken sind dazu hin vollkommen frei, man darf auch beim Onanieren freie Gedanken haben, auch das ist menschlich. Phantasien gehören jedem Mensch selbst und insofern darf man sich da gar nicht wirklich einmischen, was in den Gedanken eines andern los ist, auch wenn er onaniert.
Die eigentliche Frage ist für den Partner/die Partnerin -und da versichert Ihr Freund Sie doch - ob man geliebt und begehrt wird. Wenn in der Partnerschaft eine gute Liebe und auch ein gutes Sexualleben lebendig sind, dann muss einen das Onanieren des anderen überhaupt nicht weiter beschäftigen. Wie ich Ihre Zeilen verstehe, versichert Ihr Freund Ihnen seine Liebe und Ihr Sexualleben ist auch für Sie beide befriedigend. Insofern würde ich mich an Ihrer Stelle aus seiner Selbstbefriedigung völlig heraushalten und es als seine persönliche Freiheit betrachten, es damit so zu halten, wie er es halten will. Das tut er und das können Sie ihm durchaus auch glauben.

Was macht Sie denn so eifersüchtig und was führt Sie auch dazu, dass Sie alles von Ihrem Freund wissen wollen, ob er onaniert, wie oft, was er sich vorstellt? Ich denke, dass das Problem gar nicht so sehr darin liegt, dass Ihr Freund sich selbst befriedigt, sonder viel mehr darin, wie sich das für Sie anfühlt, wie Sie dabei eifersüchtig werden. Das könnte daran liegen, dass Sie nicht so richtig sicher sind, was Sie sich selbst und andern wert sind. Weil Ihre Unsicherheit so groß ist, haben Sie große Angst, dass Sie Ihrem Freund nicht wertvoll genug sind und er Sie nicht ausreichend lieben könnte.
Aber das hat mehr mit Ihren Befürchtungen zu tun, gar nicht mit seinem Verhalten. Denn er versichert Ihnen immer, dass er Sie mag und wirklich begehrt. Mehr kann er nicht tun.
Da es weniger an Ihrem Freund liegt, sondern erheblich mehr in Ihnen, können Sie was dafür tun! Tun Sie alles, was Ihnen gut tut, bauen Sie Ihr Ego ein bisschen auf und genießen Sie Ihr Leben. Je sicherer Sie darin werden, dass Sie wertvoll sind, umso leichter fällt es Ihnen Ihrem Freund zu glauben, dass er Sie liebt.
Mit freundlichen Grüßen das sextra team.

* Name von der Redaktion geändert


Weitere FAQs in der Kategorie: Kummer in Beziehungen

Weitere Kategorien: